turismo activo

Aktivtourismus

Beweisen Sie sich in einer einzigartigen Landschaft

Fahrradtour: Coripe / Montellano (Vía Verde)

147
3

Man verlässt Coripe auf der Hauptstraße und sucht dabei die Hinweise auf die Vía Verde auf der A8126. Man fährt eine sehr abschüssige Straße zum Fluss Guadalporcún hinunter und muss, nachdem man diesen überquert hat, nach rechts abbiegen und weiter die Hinweise zur Vía Verde suchen.

Die Strecke der Vía Verde ist 15 Kilometer lang und führt durch 10 Tunnel, die größeren Tunnel sind beleuchtet.

Wenn man zum Bahnhof von Puerto Serrano kommt, muss man weiter geradeaus fahren, über den Parkplatz und auf eine asphaltierte Straße, die rechts von einem beginnt. Am Ende dieser Straße biegt man nach rechts ab und gelangt so auf die A375, auf die man fährt, indem man erneut nach rechts und in Richtung Montellano abbiegt, wo man nach weiteren 8,5 Kilometer ankommt.

Die Vía Verde de la Sierra ist eine alte Bahntrasse, die nicht mehr genutzt wird und für touristische Zwecke ausgebaut wurde (Wanderungen, Fahrradtouren, Reitausflüge). Es ist die letzte Strecke, die in Andalusien als touristisch interessante Route anerkannt wurde.

Im Naturschutzgebiet Peñón de Zaframagón lebt eine bedeutende Gänsegeierpopulation neben anderen interessanten Greifvögeln.

Die Steineiche Chaparro de la Vega ist ein über 700 Jahre alter Baum mit einer Krone, die einen Durchmesser von 23 Metern hat, sie wurde zu einem Naturdenkmal erklärt.

Schmale Asphaltstraße mit einem Verkehrsaufkommen von weniger als 500 Fahrzeugen pro Tag. Abschnitt von Coripe bis zur Vía Verde. Fester Feldweg im Abschnitt der Vía Verde. Asphaltstraße von Puerto Serrano bis nach Montellano mit einem Verkehrsaufkommen von 2000 bis 5000 Fahrzeugen pro Tag.

URL Routenmesser
Kategorie
Streckenverlauf
Schwierigkeitsgrad
Länge
27.60Km

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.