Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Museum der Stadt Carmona

219
2

Das Museum der Stadt Carmona bringt uns die Geschichte von Carmona seit den Ursprüngen (vor einer Million Jahre) bis heute nahe. Wir können archäologische Überreste aus dem Paläolithikum, dem Chalkolithikum, der turdetanischen und der maurischen Zeit sehen, aber am wichtigsten sind die tartessischen (Vasos de Saltillo) und römischen Sammlungsstücke. Auch die Bildersammlung mit Werken von J. Arpa, Rodríguez Jaldón oder Valverde Lasarte ist bemerkenswert.

Die Besucher können nicht nur an einer Führung durch das Museum der Stadt Carmona teilnehmen, sondern auch Dokumente der Sammlung einsehen. Das Museum und Besucherzentrum der Stadt Carmona befindet sich heute in einem alten Wohnpalast aus dem XVI. Jahrhundert: Casa del Marqués de las Torres. (Kulturgut „B.I.C.“ seit 1983) 

Die Casa Palacio Marqués de las Torres ist ein Beispiel für die Palastarchitektur des XVIII. Jahrhunderts in Carmona. Über dem Giebel der monumentalen Steinfassade steht das Baudatum: 1755; und man sieht das Wappen der Familie Quintanilla. 

Sehr interessant sind die muslimischen Verzierungen der Balkone der Seitenfassade. Der zentrale Innenhof hat einen quadratischen Grundriss und die Zimmer sind auf zwei Etagen um ihn herum angeordnet. Bemerkenswert sind das Gemälde der Virgen de Gracia im Treppenhaus und das Taufbecken aus glasierter Keramik aus dem XV. Jahrhundert.

Kategorie

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.