Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Arco de la Pastora

113
0

Dieser Torbogen befindet sich an der ehemaligen Puerta de Écija (Tor von Écija), zwischen dem Cervantes Platz und der Straße Alfonso-XII. Er hat seinen Ursprung im Jahr 1796, wie aus seiner oberen Inschrift „Die regierenden Don Carlos IV. und Doña María Luisa de Borbón. Anno MDCCXCVI“ zu lesen ist.

Mit einem ausgeprägten neoklassizistischen Stil fallen die Symmetrie und Prägnanz seiner Formen auf. Unter den Elementen, aus denen er sich zusammensetzt, hebt sich der große zentrale Rundbogen ab, auf dem die Konstruktion aufgebaut ist und der von einem Fries ohne Verzierungen abgeschlossen wird. Auf dem Fries ist ein majestätischer dreieckiger Giebel zu sehen, der ein herausragendes Stück in der Gesamtheit darstellt. Darin befindet sich eine viereckige Kartusche mit Inschriften. Drei Zinnen erheben sich über den Giebel und schließen die Konstruktion elegant ab.

Es ist die einzige Konstruktion seiner Art, das in Osuna erhalten ist, weshalb es zu einer der repräsentativsten Bauwerke der Stadt geworden ist.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.