Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Der historische Garten von J. Nicolá Forestier

1798
0

Die Gärten gehören zum Palacio de los Guzmanes, einem kunstvollen historischen Gebäude aus der Zeit vom XVII. - XX. Jahrhundert, in dem sich heute das Colegio Mayor und Studentenwohnheim Buen Aire befindet.

Der Garten von Castilleja de Guzmán ist eine der letzten Kreationen des französischen Forstingenieurs Forestier, einem Künstler, Botanikexperten, Forstwirt und großartigem Landschaftsplaner, der auch die Gärten im María Luisa Park in Sevilla entworfen hat. Er befindet sich mitten im Aljarafe von Sevilla und zwischen 1920-1928 im Auftrag des IV. Conde de Castilleja de Guzmán (Joaquín Rodríguez de Rivas y de la Gándara) mit großer Sensibilität restauriert.

Forestier lebte Palacio de los Guzmanes, wo er sich in der von ihm geschaffenen Umgebung entspannte.
Man kann zwischen Eichen und Lorbeerbäumen spazieren gehen. Wir müssen auch seine allegorischen Brunnen mit Gesichtern und das kleine Labyrinth der Thuja erwähnen sowie die Aussichtspunkte, Picknickplätze, Pergolen, Orangen- und Feigenbäume, die mit großen Wurzeln aus dem Boden sprießen, und unzählige romantische Bereiche.

Darüber hinaus war Forestier der Schöpfer eines neuen Gartenstils mit einer Reihe von Elementen, die er als grundlegend für das Konzept seines modernistischen Gartens erachtete, das auf der Liebe zu den Landschaften und der Geschichte von Sevilla beruhte. Sein innovativster und überraschendster Beitrag war das, was später nach Meinung einiger als neoarabischer Garten, nach Meinung anderer als neosevillianischer Garten und sogar als mediterraner Garten bezeichnet wurde.

Heute sind diese Gärten im Katalog des historischen Erbes Andalusiens enthalten, außerdem wurden sie zum Kulturgut von besonderem Interesse (BIC) in der Kategorie Monumente erklärt.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Zurzeit kann man den Garten unter der Woche mit Termin besichtigen; samstags um 11.00, 12.00 und 13.00 Uhr.


Kontakttelefon: +34 955 727 000
 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.