Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Die Klosterkirche La Encarnación

191
3

Sie wurde im Jahr 1620 von Gómez de Guzmán und Catalina de Sandoval, Marquise von Fuentes gegründet. Das Eingangsportal zeigt eine eindeutig klassische Gestaltung sowie eine Keramik mit Motiven, die auf das Mysterium der Menschwerdung anspielen. Die Kirche wurde 1860 nach einem Brand um die Mitte des Jahrhunderts wiederaufgebaut. Es heißt, Herr Francisco Armero Fernández de Peñaranda (Waffengeneral und erster Marquis von Nervión), habe Isabel II. um Hilfe für den Wiederaufbau gebeten. Er soll von ihr die Zusage erhalten haben, die Summe, die er in Realen geben würde, von ihr in Silberdukaten zu erhalten. Im Innenraum des Klosters befindet sich ein Gemälde, das an dieses Geschehnis erinnert. 

Etiquetas

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.