Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Einsiedelei San Arcadio

123
1

In dieser Einsiedelei wird das Bild des Schutzpatrons von Osuna verehrt, der jedes Jahr am 12. Januar in einer Prozession durch die Straßen der Stadt getragen wird. Die Kirche wurde im 17. Jahrhundert erbaut und im 18. Jahrhundert renoviert. Ihr Inneres besteht aus einem einzelnen Kirchenschiff, das mit einem Tonnengewölbe und einer Kuppel auf Bogenzwickeln im Raum des Querschiffs bedeckt ist.

An den Seitenwänden sind Pilaster angebracht, die ein mit prachtvollen Verputzarbeiten verziertes Gebälk tragen. Auf den Zwickeln der Kuppel befinden sich Darstellungen mit pflanzlichen Randverzierungen, die das Wappen der Stadt Osuna einrahmen.

Im Presbyterium steht das Hauptaltarbild, ein Barockwerk aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Es zeigt Reliefs, die die Martyrien verschiedener Heiliger in der Stadt Osuna erzählen. Die zentrale Nische wird von San Arcadio, dem Schutzpatron der Stadt, eingenommen.

In den Armen des Querschiffs befinden sich zwei Altarbilder aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, deren Nischen skulpturale Darstellungen der Heiligen Familie in der einen und Tobías mit dem Engel in der anderen zu sehen sind. An den Wänden beider Arme des Querschiffs befinden sich verschiedene Gemälde, die von feinen Barockformteilen aus dem 18. Jahrhundert eingerahmt sind.

An den Kirchenwänden sind mehrere Gemälde eines Apostolats aus der Mitte des 17. Jahrhunderts verteilt. Derzeit befindet sich hier ein Institut für die obligatorische Sekundarstufe.

Öffnungszeiten

Sonntags: 08: 30-09: 45 Uhr 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.