Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Ermita de Talhara

410
2

Heute ist noch die Ruinen einer alten Mudéjar-Kapelle aus dem XV. Jahrhundert, die zu dem Landgut Castilleja de Talhara, gehörte erhalten. Es ist ein bemerkenswertes Gebäude aufgrund seiner Proportionen, der Qualität des Entwurfs und der Ausführung der Türen und Fenster. Es ist aus Ziegeln und Stampflehm gebaut und weist einige glasierte Keramikelemente an den Fenstern auf.

Es ist wegen seines Vielpassbogens in der äußeren Archivolte, der von einem Alfiz umrahmt ist, eines der herausragenden Beispiele für den sevillanischen Mudéjar-Stil. Die Fenster sind von besonderem Interesse: das Fenster auf der Evangelienseite im Presbyterium weist eine Verzierung aus glasierter Keramik in Türkis und Mangan auf.

Die Kirche hat einen Grundriss einer Basilika mit drei zweiteiligen Schiffen mit Spitzbögen, die sie stützen, und einer quadratischen Hauptkapelle, die, wie man an den Überresten der Trompen sieht, von einem sechzehnseitigen Gewölbe bedeckt war.

Neben der Kapelle befindet sich die Hacienda de Castilleja de Talhara, die Privatbesitz ist und sich in einem perfekten Zustand befindet, da der heutige Besitzer Restaurierungsarbeiten durchführen ließ.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.