Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Geburtshaus von Bécquer

258
0

Das heutige Haus wurde nicht von dem Dichter bewohnt, sondern befindet sich an der gleichen Stelle. Die zweigeschossige Fassade ist durch einen Sims unterbrochen, der untere Teil hat zwei Öffnungen: die Tür und ein Fenster. Beide werden von einem kleinen Gesims eingerahmt.

Im oberen Baukörper befinden sich zwei Eisenbeschläge mit geschwungener Struktur, die mit einer Blumengirlande verziert sind.

In der Mitte der Komposition befindet sich eine Gedenktafel, die an die Geburt des Dichters im Jahr 1836 erinnert. Nur die Fassade vom Ende des XIX. Jahrhunderts ist erhalten.

Etiquetas

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.