Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Iglesia del Salvador

179
4

Die Kirche befindet sich in einer der wichtigsten Enklaven der Stadt, an einem Ende der Plaza Mayor, wo die 1619 von den Jesuiten gegründete alte Schule San Teodomiro stand.

Die Monumentalität und Höhe dieser Kirche heben sich von der Umgebung ab, und aus der Ferne sticht ihre schmale Kuppel zwischen den übrigen Gebäuden des Ortes hervor. In der Kirche sieht man die Überlagerung von Umfängen, ihre hohen Steinmauern mit Flachdächern, eine Fassade mit einem einzigen unvollendeten Turm und eine anmutige Kuppel mit einem Trommeldach, welches das Querschiff bedeckt. Die Kirche hat zwei Zugangstüren, die Haupttür des Mittelschiffs und eine weitere im vierten Abschnitt des Epistelschiffs. Das Hauptaltarbild stammt aus dem XVIII. Jahrhundert. 

Nach der Vertreibung der Jesuiten im Jahr 1767 wurde die Schule in eine königliche Schule umgewandelt und die Kirche in deren privates Oratorium. Im Jahre 1779, nach dem Abriss der Pfarrkirche El Salvador, die sich auf dem gleichen Hauptplatz des Ortes befand, wurde die Pfarrkirche in diese Kirche verlegt, und San Teodomiro wurde durch den Erlöser ersetzt. 

Ab diesem Zeitpunkt wurde die Kirche mehrmals umgestaltet, wobei das liturgische Mobiliar verloren ging. Heutzutage gehört die Kirche El Salvador zur Hauptpfarrei Santa María und ist Sitz der Hermandad de la Esperanza. Die Schule ist der Sitz des Stadtrats von Carmona.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.