Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kapelle La Safa

109
2

Die Kapelle La Safa wurde 1983 gebaut. Es handelt sich um ein Gebäude, das aus einem einzigen Schiff mit Halbtonnengewölbe besteht, getragen von Gurtbögen, die von Pilastern gestützt werden. Heute sind noch der Altaraufsatz, die Arme der Seitenlampen, die Buntglasfenster und die halbhohen Fliesen der alten sevillanischen Fabrik von Ramos Rejano erhalten. Renoviert wurden der Rest der Wände mit Stuck, das Gewölbe und der Marmorboden.

Als charakteristische Elemente dieser Kapelle seien hervorgehoben: der Glockenturm, die Rosette an der Fassade und der Chor, der für eine gute Akustik sorgt, erhalten seit der Erbauung. Das Zentralwappen steht für die aktuellen Eigentümer der Kapelle; die Escuelas Profesionales de la Sagrada Familia. Die Mosaike an der Fassade zeigen das Bildnis des San Juan Bosco und María Auxiliadora.

Mit der wirtschaftlichen Hilfe der Einwohner von Montellano und dem Aufbau von zwei Beschäftigungswerkstätten für Maurer-, Elektriker- und Malerarbeiten, die von der Conserjería de Empleo de la Junta de Andalucía bewilligt wurden, wurde die Sanierung der Kapelle im Jahr 2006 abgeschlossen.

Seit 2000 ist sie der Sitz der Hermandad Nuestro Padre Jesús en su Entrada Triunfal en Jerusalén, Dulce Nombre de María y Sagrada Familia de Nazaret Seit diesem Zeitpunkt finden in der Kapelle Andachten statt.

Der Kardinal von Sevilla Carlos Amigo Vallejo segnete die Kapelle de la Safa am 15. April 2007.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.