Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Wallfahrtskirche Santo Cristo de la Sangre (Heiliger Christus des Blutes)

247
1

Sie besteht aus einem einzigen Schiff mit äußeren Strebepfeilern und einem polygonalen Stirnteil, an den sich ein Ankleideraum hinter einem neugotischen Altarbild anschließt, in dem sich der Santísimo Cristo de la Sangre befindet.

Die Kirche stammt aus dem 16. Jahrhundert, und obwohl sie künstlerisch nicht besonders wertvoll ist, wird sie von der Bevölkerung sehr verehrt. Der Erhaltungszustand ist perfekt.

Im 18. Jahrhundert wurde sie reformiert.

Der Legende nach kam diese Darstellung des Cristo de la Sangre auf ihrem Weg nach Antequera von Sevilla aus - wo der Cristo in Paste gefertigt worden war - durch das Dorf. Als sie dort vorbeikam, wo heute die Kapelle steht, blieb der von Ochsen gezogene Karren "stecken und wir mussten dem Cristo das Haus bauen, weil er dieses Dorf nicht verlassen wollte". 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.