Romería

Kultur

Kunst, Gefühl und Tradition

Maifest von Osuna

424
1

Die Feria de Mayo wurde vom Ministerium für Tourismus, Handel und Sport seit 2008 zum Fest von touristischem Interesses Andalusiens erklärt, da sie „eine Veranstaltung ist, die sowohl zur Entwicklung der Werte dieser Gemeinde und Andalusiens als auch zur Förderung, Entwicklung und Verbreitung des Tourismus beiträgt“.

Die Zweihundertjahrfeier dieses Volksfestes von Osuna fällt normalerweise mit dem Wochenende zusammen, das dem 15. Mai am nächsten liegt, und beginnt mit der traditionellen und spektakulären Beleuchtung des Portals und des gesamten Festgeländes, die am Mittwoch des Festes stattfindet und jedes Jahr die Teilnehmer mit einer neuen und innovativen Aufmachung begeistert.

Ihr ging damals eine Viehausstellung mit landwirtschaftlichen Geräten und Maschinen voraus, die seit 1977 eingestellt wurde.

In einem Zeitraum von vier Tagen wird in Osuna die Arbeit weitgehend niedergelegt, um sie durch die feierliche Atmosphäre auf dem Festgelände auszutauschen. Unter den zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen ragt der elegante Ausritt am Freitag heraus, der von der emblematischen und wunderschönen Straße San Pedro bis zum Volksfest erfolgt. Auch die Pferdeshows stoßen auf große Begeisterung.

Eine der größten Veranstaltungen während des Festes ist die „Feria Taurina“ (Stierkampffest), eine der wichtigsten in Spanien, an der zahlreiche Persönlichkeiten aus der Welt des Stierkampfs teilnehmen und wo jedes Jahr die besten Stierkämpfer und Rinder zu sehen sind.

Die Straßen dieser Stadt, im Schatten schöner Türme und imposanter Fassaden, laden zum Betrachten und Staunen ihrer steinernen Wirklichkeit ein, einer wundervollen Zusammensetzung aus Licht und Farben, aus Düften und Empfindungen, aus Stein und Leben. Darüber hinaus spiegelt sich das immense historische und kulturelle Erbe von Osuna in einem unschätzbaren Reichtum wider, den der Besucher entdecken sollte. 

Ungefähres Datum: Mitte Mai.

Datum
Mayo

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.