Romería

Kultur

Kunst, Gefühl und Tradition

Stierkampfarena von Constantina

111
0

Zweihundertjährige runde Stierkampfarena mit der angemessenen Größe für wilde Stiere. Sie wurde aus Erde, Holz, Kalk und Schiefer gebaut und liegt im Norden der Stadt, an einem der schönsten Boulevards der Sierra Norte von Sevilla. Sie hat einen ersten Stock und die Logen. Sie verfügt über 4 Stierzwinger, Pförtnerloge, Kartenverkaufsstelle und Krankenzimmer.

In dieser Arena debütierte 1957 der berittene Stierkämpfer Rafael Peralta. Außerdem zeigten hier zahlreiche historische Toreros ihr Können: Juan Belmonte, der Matador aus Constantina Ángel Carmona El Camisero (nach dem diese Stierkampfarena benannt wurde), Manolete, Pepe Luis Vázquez, Carlos Arruza, los Bienvenida, die Brüder Girón, Conchita Cintrón…

Kapazität
3750 personas
Kategorie
Tercera
Año de inauguración
1902

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.