Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Lagune von Zarracatín

547
3

Die Laguna de Zarracatín befindet sich 2 Kilometer südlich von El Palmar de Troya und bildet zusammen mit den Lagunen Arjona und Alcaparrosa den Complejo Endorreico de Utrera (Endorheisches Gebiet von Utrera). 

Zarracatín ist die größte der drei Lagunen und zugleich eine der großflächigsten Salzwasserlagunen Andalusiens. Es ist ein seichtes Feuchtgebiet mit unregelmäßiger Morphologie und flachem Grund, das von sanften Hügeln und Trockenfeldern umgeben ist. Der Wasserstand der Lagunen ist hauptsächlich von den Niederschlägen und dem Zufluss verschiedener saisonaler Ströme abhängig, wobei sie auch einige unterirdische Zuströme haben. 

Die Vegetation von Zarracatín ist stark von dem Salzgehalt des Wassers geprägt und umfasst halophile Weidepflanzen und andere in kontinentalen salzreichen Standorten vertretene Pflanzen sowie Gebiete mit Tamarisken und Schilfrohr. 

Das Endorheische Gebiet von Utrera ist aufgrund seiner Nähe zum Marschland des Flusses Guadalquivir und anderer Faktoren ein wichtiger Lebensraum für Seevögel, in dem sie Nahrung finden, einen Zwischenstopp einlegen, oder sich fortpflanzen können. Ein besonderes Highlight in der Lagune von Zarracatín sind die rosafarbenen Flamingos, die sich hier mit Nahrung versorgen.

Region
Kategorie
Sonstige
Ausdehnung
71.00 Ha

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.