Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Stausee Torre del Águila

365
3

Der Embalse Torre del Águila liegt südöstlich von El Palmar de Troya und ist von einem sanften, leicht abschüssigen Hügelgelände mit einer Höhe von 51-144 Metern umgeben. Er teilt sich in zwei Hauptarme: der westliche Flussarm wird von den Gewässern des Arroyo de Santiago gespeist, während sich der östliche erneut in zwei Ströme verzweigt, die einerseits Wasser von den Flüssen Guadainfantilla und Pilar del Coronil und andererseits vom Fluss Salado de Morón erhalten. Obwohl der Stausee in einem landwirtschaftlichen Gebiet liegt, wachsen hier viele Eukalyptusbäume und an seinen Ufern finden sich vereinzelte Tamarisken und Grünflächen.

Ungeachtet seines künstlichen Ursprungs weckt der von einer sehr anthropisierten und monotonen Ackerlandschaft umgebene Stausee ein großes landschaftliches Interesse. Zudem ist er aufgrund seiner Nähe zu den Feuchtgebieten Doñana, Brazo del Este und Complejo Endorreico de Utrera ein Durchzugs- und Überwinterungsgebiet für viele Seevögel, wie zum Beispiel Stockenten, Löffelenten, Blässhühner, Tafelenten und Weißkopfruderenten. Dieser See ist schiffbar, weshalb ungestörtes Angeln im Sommer aufgrund der vielen vorbeifahrenden Wassermotorräder und Boote zu einem schwierigen Unterfangen wird.

Region
Kategorie
Sonstige
Ausdehnung
993.00 Ha

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.