La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Camas

606
3

Camas, Land von Tartessos

Camas ist eine Stadt in El Aljarafe und genießt eine privilegierte Lage innerhalb des Ballungsgebiets von Sevilla. Seit der Antike ist hier ein Kreuzungspunkt für die Reisenden auf der Ruta de la Plata (Silberweg). Aufgrund der Nähe zur andalusischen Hauptstadt gilt sie als Schlafstadt. Sie verfügt über große Industrie- und Einkaufszentren.  

Neben dem tollen Freizeitangebot, können Sie in Camas die Geschichte der ältesten Zivilisation Spaniens, Tartessos, entdecken. Wussten Sie, dass der Schatz von El Carambolo hier gefunden wurde? Eine revolutionäre Entdeckung, die in Camas die große Stadt der Tartessier positioniert. 

Darüber hinaus ist dieser Ort in El Aljarafe berühmt für seine Stierkampftradition. Er war der Heimatort großer Stierkämpfer, wie die berühmten Paco Camino und Curro Romero. Heute ist diese Tradition noch immer tief verwurzelt in Camas, was durch zwei Vereine, eine städtische Stierkampfschule und eine Stierkampfarena deutlich wird.

Zweifelsohne ist das Viertel von La Pañoleta noch immer das bekannteste dieser Gemeinde. Ihre Weinkeller, die Treffpunkte für Bewohner, Reisende und Künstler, bieten Ihnen die beste Küche von El Aljarafe. Probieren Sie geschmorte Stierzunge, eine kulinarische Spezialität von Camas, und kosten Sie dazu einen guten Wein des Hauses. 

Jetzt müssen Sie nur noch derjenige sein, der die Schätze dieses angestammten Landes entdeckt.


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto von Sevilla aus fahren, führt die schnellste Route über die Autobahn SE-30 in Richtung Huelva, bis zur Ausfahrt für Camas.  

Mit dem Zug können Sie von der Hauptstadt aus mit der Nahverkehrslinie C5 anreisen. Wenn Sie mit dem Bus fahren, nehmen Sie die Linie M-107, die von der Station Plaza de Armas abfährt.

Wenn Sie in Sevilla sind, wäre da noch die Möglichkeit, mit dem Fahrrad zu fahren. Ausgehend von der Isla de La Cartuja sind es ungefähr 7 km und Sie benötigen ungefähr 20 Minuten. 


Fortbewegungsmittel

Die beste Option ist zu Fuß durch die Straßen dieser reizenden Stadt zu spazieren. Eine gute Alternative ist es, Ihr Fahrrad mitzunehmen, falls Sie eine Route machen möchten.


Gründe für einen Besuch

  • Besuchen Sie die berühmten Weinkellereien von La Pañoleta und probieren Sie das typische Gericht des Ortes, geschmorte Stierzunge.  
  • Schlendern Sie durch die Straßen, um die herrschaftlichen Häuser zu betrachten, und schauen Sie sich die Kirche Nuestra Señora de Gracia an.
  • Wenn Sie die Rociero-Kultur interessiert, so machen jedes Jahr bei der Einsiedelei Nuestra Señora de Guía die Bruderschaften von Sevilla einen Halt.  Es ist ein sehr emotionales Ereignis. 
  • Erfreuen Sie sich an der wunderschönen Aussicht auf Sevilla von dem Aussichtspunkt El Cerro de Santa Brígida
  • Wenn Sie der Stierkampf begeistert, werden Ihnen die beiden Vereine, die Schule und die Stierkampfarena gefallen.
  • Verpassen Sie nicht die Messe von Camas zu Ehren der Virgen de los Dolores (Schmerzensreiche Jungfrau) im September. Bei der atemberaubenden Feuerwerksshow erwartet Sie ein wundervolles Ambiente.
  • Machen Sie eine neue Erfahrung in der Olympia-Schießanlage von Camas. Dort werden zahlreiche Aktivitäten und Wettbewerbe angeboten, die vom Andalusischen Verband organisiert werden. 
  • Vergnügen Sie sich in den Einkaufs- und Freizeitzentren, in denen es auch Kinosäle gibt.


Sehenswürdigkeiten 

Starten Sie Ihre Erkundungstour auf der Plaza de la Constitución. Dort können Sie sich die Kirche Nuestra Señora de Gracia anschauen, die Hauptkirche des Ortes. Der Hauptaltar wird von der Schutzpatronin der Bewohner dominiert. Des Weiteren befindet sich hier das Bildnis der Santa Brígida, das aus der Kapelle von Santa Brígida gebracht wurde, nachdem diese von französischen Truppen zerstört wurde. Es ist hoch verehrt in der Ortschaft. 

Erkunden Sie Camas weiter und gehen Sie einige der emblematischsten Straßen entlang. Auf ihnen können Sie die Fassaden der Herrenhäuser aus dem 18. Jahrhundert betrachten. Zum Beispiel, können Sie sich in der Calle La Cruz auf ihren wunderschönen Platz, dem ältesten dieser Stadt, hinsetzen. Es ist ein sehr malerisches, mit Kacheln und Blumen verziertes Fleckchen. 

Wenn Sie Lust auf einen Imbiss haben, dann begeben Sie sich in die Gegend von La Pañoleta. Dort gibt es alte Bodegas (Weinkeller) in denen Sie die gute lokale Küche genießen können. Gegenüber sehen Sie den Kreisverkehr mit dem Stierkampfdenkmal, als Hommage an die Stierkampftradition der Stadt. 

Zum Abschluss besuchen Sie die Kapelle Nuestra Señora de Guía. Sie befindet sich am Ortsrand von Camas, in Richtung Castilleja de la Cuesta, ist aber dennoch einen Besuch wert. Hier machen jedes Jahr im Mai die Rociero-Bruderschaften von Sevilla einen emotionsgeladenen Halt. 


Ausflugsziele

  1. Landgut von Gambogaz
  2. Kapelle Nuestra Señorade Guía
  3. Kirche Nuestra Señora de la Fuente
  4. Pfarrkirche Nuestra Señora de Gracia
  5. Stierkampfdenkmal
  6. Parque Central
  7. Plaza de la Cruz
  8. Aussichtspunkt Cerro del Carambolo 


Umgebung

Die Stadt Camas ist etwa 5 km von der andalusischen Hauptstadt entfernt und gehört zum Landkreis El Aljarafe. Sie liegt am rechten Ufer des Flusses Guadalquivir und in ihrer natürlichen Umgebung findet man die Hügel El Carambolo und Santa Brígida.  

Region
Aljarafe
Fläche
11.66 Km²
Höhe
8.00 m
Einwohnerzahl
27.463
Downloads
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.