La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Villanueva del Ariscal

191
3

Villanueva del Ariscal, Land des Weines in Aljarafe

Villanueva del Ariscal ist ein Ort im Landkreis Aljarafe, der vor allem für seine Weinbautradition bekannt ist. Auf den Weinbergen wachsen ansehnliche Rebstöcke, aus deren Trauben die besten Weine des Landkreises hergestellt werden. Bei einem Spaziergang durch den Ort werden Sie auf Jahrhunderte alte Bodegas und Tavernen stoßen, die noch an den alten Geschmack und die alten Traditionen erinnern.

Kommen Sie Ende August zu dem großen Weinfest, auf das sich die Einheimischen das ganze Jahr über freuen und erleben Sie das Stampfen der Trauben (la pisá) und wie der erste Most des Jahres gesegnet wird. Dieses Fest, das mit den Einwohnern von Villanueva del Ariscal so eng verbunden ist, wurde zu einer für den Tourismus interessanten Veranstaltung erklärt. 

Genießen Sie auch das angenehme Ambiente unter den Leuten mit ihrem fröhlichen und gastfreundlichen Charakter, mit dem sie garantiert dafür sorgen werden, dass Ihr Besuch ein unvergessliches Erlebnis wird. Probieren Sie die typischen Gerichte der regionalen Küche wie das Brot mit Ei (la tostá con huevo) und das Backenfleisch. Schauen Sie sich auch das historische Erbe an, zu dem unter anderem sehr wertvolle Figuren von Künstlern aus Sevilla wie Juan de Mesa und Montes de Oca gehören. 

Außerdem ist Villanueva del Ariscal eine weitere Gemeinde auf der Route des Mostes. Kommen Sie und lernen Sie das Land der Weine kennen, in dem die Essenz vom Besten von Aljarafe noch erhalten ist. 


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto aus Sevilla kommen, fahren Sie am besten auf der Autobahn A-49 entlang bis zur Ausfahrt nach Gines, wo Sie auf die Landstraße A-8062 fahren. Bleiben Sie auf dieser Straße, bis Sie die A-8076 erreichen. Fahren Sie durch die Ortschaft Espartinas, um zur Landstraße von Villanueva del Ariscal zu gelangen, so werden Sie Ihr Ziel erreichen.

Wenn Sie mit dem Zug anreisen, können Sie den Nahverkehrszug Linie C5 nutzen, der aus der Hauptstadt Andalusiens kommt und am Bahnhof von Villanueva del Ariscal-Olivares hält. Es steht ein Taxiservice zur Verfügung, mit dem Sie von dort aus in Dorf kommen können, sowie die Buslinien 102A und 102B und der Fahrradweg. 

Sie können auch mit dem Bus anreisen, dank der Buslinien 166, 167, 102A und 102B, die von dem Konsortium Consorcio de Transporte Metropolitano de Sevilla gestellt werden. 


Mobilität

Am besten lernt man Villanueva del Ariscal beim Spazieren gehen, Wandern oder auf einer Radtour kennen. Und Spaß ist dabei garantiert. 


Gründe für einen Besuch

  • Erkunden Sie die Jahrhunderte alten Tavernen von Villanueva del Ariscal und probieren Sie den Wein aus dieser Region und die hervorragende Gastronomie. 
  • Erleben Sie Ende August das Weinfest mit dem Stampfen der Trauben (la pisá) und wie der erste Most des Jahres gesegnet wird. Das ist eine Tradition, die in Spanien zu einer für den Tourismus interessanten Veranstaltung erklärt wurde. 
  • Lassen Sie sich durch eine der Bodegas der Ortschaft führen und erfahren Sie alles über die Weinbautradition in Villanueva del Ariscal. 
  • Genießen Sie am 5. Januar in diesem Ort den Einzug der Heiligen Drei Könige. Dieser Umzug ist in der ganzen Provinz berühmt, da er hier besonders majestätisch gestaltet wird und die Pagen Spielzeug, Essen und Bonbons verteilen.


Sehenswertes

Beginnen Sie Ihren Besuch an der Pfarrkirche Santa María de las Nieves, die sich in der Straße Calle Servando Arboli befindet. In diesem Gotteshaus finden Sie wertvolle Gemälde und Barock-Figuren der aus Sevilla stammenden Künstler Juan de Mesa und Montes de Oca. 

Ganz in der Nähe befindet sich im Ortszentrum der Platz Plaza de España, an dem sich das Rathaus erhebt. Von hier aus können Sie sich auf eine Tour durch die Tavernen begeben. Zu den ältesten gehören die Tavernen „El Mellao“, „El Mellizo“ mit dem noch originalen Sandboden und die Taverne von „Coco“, in der man die Tradition des Traubenstampfens „la pisá“ wieder zum Leben erweckt hat. 

In der Straße Calle Nueva finden Sie eine der traditionellen Bodegas dieser Ortschaft: Vinícola del Aljarafe. Wenn Sie aber die älteste Bodega besuchen wollen, müssen Sie in die Straße Calle del Santísimo Cristo de la Vera Cruz gehen. Dort befindet sich das Unternehmen Bodegas Góngora auf dem alten Landgut Hacienda Pata de Hierro. Diese Bodega wurde 1682 gegründet und es ist noch der alte Balken der Presse vorhanden, mit der man einst die Trauben auspresste. Diese Bodega wurde als interessantes Kulturgut geschützt. 

Gehen Sie zum Abschluss Ihrer Besichtigung zur Kapelle San Miguel aus dem 18. Jh. Das ist ein weiteres bedeutendes Gebäude dieser Ortschaft. Im Inneren der Kapelle befindet sich die Figur der Ortspatronin Inmaculada Concepción.  


Sehenswürdigkeiten

  1. Kapelle San Miguel
  2. Pfarrkirche Santa María de las Nieves
  3. Bodegas Góngora
  4. Vinícola del Aljarafe

Umgebung

Villanueva del Ariscal liegt 17 Kilometer von der Provinzhauptstadt Sevilla entfernt im Landkreis Aljarafe. Durch das Gemeindegebiet fließen die Flüsse Arroyo de la Paz und Arroyo del Duque.

Region
Aljarafe
Fläche
4.70 Km²
Höhe
151.00 m
Einwohnerzahl
6.571
Downloads
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.