Osuna Colegiata

Sevilla – schön und vielfältig

Das Besucherzentrum der Burg bietet den Gästen zahlreiche Informationen zu der Burg selbst und auch zu der Umgebung. Man hat die Innenarchitektur des Gebäudes (drei überwölbte Schiffe) zur thematischen Gestaltung des Zentrums genutzt und dabei die gesamte Entwicklung der Burg aus historischer Sicht von der Vorgeschichte bis heute betrachtet.

Diese Kirche aus dem XVIII. Jahrhundert wurde über einem alten Mudéjar-Tempel aus dem XVI. und XVII. Jahrhundert errichtet, welcher durch das Erdbeben von Lissabon zerstört worden war. Das endgültige Projekt wurde unter anderem von José Álvarez ausgeführt, einem neoklassischen Architekten, dem das heutige Aussehen des Gebäudes zu verdanken ist. 

La Mezquitilla befindet sich mitten im Gebirgszug Sierra Sur von Sevilla und grenzt an die Provinzen Cadiz und Malaga. Der Ort gehört zur Gemeinde El Saucejo, hat 241 Einwohner und liegt zwei Kilometer von Saucejo entfernt.

Die Pfarrkirche besitzt eine bedeutende museale Sammlung sakraler Kunst, wie z.B. eine Rokokokommode in der Sakristei, die zahlreichen und edlen liturgischen Gewänder, die bedeutende Sammlung von Chorbüchern und die vielen Goldschmiedearbeiten. 

In Valencina de la Concepción befindet sich eine der bedeutendsten prähistorischen Fundstätten der iberischen Halbinsel. Im seit dem 19.

Die Gründung des historischen Stadtmuseums von Ecija, welche die Rückgewinnung des Palacio de Benamejí ermöglichte - ein großartiges Beispiel des Barockstils von Ecija aus dem XVIII.

Das Museo Arqueológico Torre del Agua enthält eines der reichsten Beispiele für das Erbe und kulturelle Vermächtnis, das die verschiedenen Zivilisationen, die es bewohnten, in Osuna hinterlassen haben.