Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Themen

Seit 1998 arbeiten die Kulturmanager Rosana de Aza und Olinto de la Obra, Wegbereiter der Förderung und Verbreitung des künstlerischen und kulturellen Erbes von Al-Andalus, daran, die Geschichte des traditionellsten Flamencos zu verbreiten und die folkloristische Tradition Andalusiens zu fördern, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

La Casa de la Guitarra (Haus der Gitarre) ist ein Flamenco-Kulturzentrum, das sich in einem Haus aus dem XVIII. Jahrhundert im Herzen des Barrio de Santa Cruz (altes jüdisches Viertel) - nur wenige Schritte von der Kathedrale entfernt - befindet.


Im Museum sind zahlreiche einheimische Tierarten der Gegend ausgestellt. Sie wurden vom Taxidermisten des Ortes, Herrn Rafael Díaz, präpariert. Zur Sammlung gehören auch archäologische Objekte, die bei verschiedenen Ausgrabungen des Schlosses freigelegt wurden.

Das Touristenzentrum Malpasillo in Badolatosa bietet den Besuchern die Möglichkeit, etwas über die unbekanntesten Seiten des Flusses Genil und seine Bedeutung für die Dörfer zu erfahren, die mit seinem Wasser versorgt werden.

Die Lonja Municipal de Artesanía El Postigo ist ein emblematisches Gebäude, das sich im Zentrum von Sevilla neben dem Arco del Postigo del Aceite, einem der bedeutendsten Tore der Stadt, und nur wenige Meter von der Kathedrale und der Giralda befindet. Sie beherbergt den einzigartigen Kunsthandwerkermarkt El Postigo.

Die Plaza de Toros de la Real Maestranza de Caballería de Sevilla ist die älteste Stierkampfarena Spaniens. Dort finden die Stierkämpfe im Rahmen der Feria de Abril in Sevilla statt, eines der bekanntesten Stierkampf-Festivals der Welt. Sie gilt als eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt und gehört zu ihren meistbesuchten Sehenswürdigkeiten.

Auf der anderen Seite des Flusses, gegenüber des Monuments für die Toleranz von Eduardo Chillida befindet sich im Stadtteil Triana dasThematische Zentrum der Toleranz im Castillo de San Jorge, das sich mit der religiösen, gesellschaftlichen und kulturellen Unterdrückung des von den Katholischen Königen in Sevilla eingeführten Gerichts der Inquisition befasst.