Carnaval

Sevilla verzaubert

Diese Kirche ist der ist der größte Ausdruck der religiösen Architektur der Stadt und ihr wichtigstes Gebäude.

Die alte Almohaden-Moschee wurde 1424 abgerissen, um die christliche Kirche zu errichten, deren erste Bauphase 1518 abgeschlossen wurde. Von diesem Gebäude ist der Hof der Waschungen erhalten.

Francisco Carrera Iglesias, bekannt als Paquili, ist ein Sticker aus Sevilla, der im Handwerkerregister der Junta de Andalucía seit 1991 eingetragen ist. Er arbeitet seit 40 Jahren in seiner Werkstatt am Entwurf und der Ausführung handwerklicher Stickereien und verwendet dabei verschiedene Techniken.

Es befindet sich in der alten Sakristei der Stiftskirche. In ihm ragt die Sammlung von Werken von Ribera heraus, die zwischen 1616 und 1617 für den Herzog von Osuna angefertigt wurden. In einigen Vitrinen des Saales sind mehrere Chorbücher mit prächtig gearbeiteten und farbenprächtigen Renaissance-Miniaturen ausgestellt. 

Die Kirche von San Miguel ist eines der herausragendsten Gotteshäuser der Provinz. In den oberen Räumen befindet sich ein wertvoller Kunstschatz, der von der historischen Bedeutung des Ortes zeugt.

Das Museum befindet sich im Kloster der Encarnación, früher bekannt als Madres Mercedarias. Zu seinem Fundus gehören zahlreiche Stücke von großem historischem und künstlerischem Wert, die von der Ordensgemeinschaft zur Verehrung der Heiligenfiguren, dem Cristo de la Vera Cruz und der Virgen del Mayor Dolor, herangezogen werden.