Chaparro de la Vega

Sevilla – schön und vielfältig

El Ronquillo, ein kleines Paradies zwischen zwei Flussläufen

An der Vía de la Plata liegt nur 20 Minuten von Sevilla entfernt ein Dorf inmitten von bezaubernder Natur: El Ronquillo.

El Castillo de las Guardas, Natur in ihrer reinsten Form

El Castillo de las Guardas zu besuchen bedeutet, eine außergewöhnliche Naturlandschaft zu betreten, die seit der Megalithzeit besiedelt ist, und das in einer unvergleichlichen Umgebung.

Guillena, ein Naturparadies am Ausgangspunkt der Vía de la Plata

Zwischen den Flüssen Rivera de Huelva und Rivera del Cala liegt die bezaubernde Ortschaft Guillena, dessen idyllische natürliche Umgebung Sie hinreißen wird.

Der Stausee La Minilla ist einer der perfekten Orte, um dort den Tag mit der Familie zu verbringen, die Landschaft und ihre Umgebung zu genießen, zu grillen und zu wandern.

Der Rivera de Cala ist der Hauptzufluss des Rivera de Huelva, in den er in der Gemeinde Guillena mündet, nachdem sein Wasser in die Stauseen Cala und Castilblanco de los Arroyos einfloss. Seine Quelle entspringt an der Grenze der Gemeinden Arroyomolinos in León und Cala, in Huelva, und an der von Monesterio, in Badajoz und fließt durch El Real de la Jara in die Provinz Sevilla.

Der im Weiler Las Pajanosas angelegte Zahurdilla-Park befindet sich in einem Weidegebiet in den Ausläufern der Sierra Morena. Die Landschaft besitzt ein Steineichenwäldchen mit zahlreichen Wasserläufen. 

Die Quelle von Fuente Abades de El Garrobo liegt etwa drei Kilometer nordwestlich des Ortes, über die Nationalstraße 433, in Richtung Aracena, unter der Landstraße auf dem als „La Garranchosa“ bekannten Landgut. Dort befindet sich ein Bildnis der Virgen de la Estrella, einige Gemälde schmücken den Durchgang und verweisen auf den Namen der Quelle.