Romerías

Sevilla verzaubert

Am Ufer des Fluss Hueznar liegt das Erholungsgebiet Isla Margarita, zu dem man über eine kleine Holzbrücke gelangt. Es ist ein sehr interessanter Ort, denn abgesehen von der außergewöhnlich schönen Landschaft verläuft hier auch die Wanderstrecke „Vía Verde de la Sierra Norte“, die eine der beliebtesten Routen im Naturpark ist, die man perfekt zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden kann.

Die Freizeitzone von Molino del Corcho ist etwas weniger als eineinhalb Kilometer vom Bahnhof von Cazalla-Constantina entfernt. Sie befindet sich neben dem Rastplatz von Castillejo. Sie ist ein privilegierter Ort, an dem die Natur genießen kann.

Die Höhle von Tobales befindet sich in der Nähe des Fluss Rivera del Huéznar in einer Gegend aus kambrischem Kalkstein, der im Laufe der Zeit vom Wasser abgetragen wurde, bis sich diese Höhle formte.

Der Rivera del Huéznar ist zusammen mit dem Viar und dem Retortillo einer der großen Flüsse der Sierra Morena Sevillana. Wie alle Nebenflüsse am rechten Ufer des Guadalquivir, in den er in Tocina mündet, ist er ein kurzer Fluss mit  einem  kurvenreichem Verlauf und großen Höhenunterschieden. 

Die Wasserfälle von Huéznar befinden sich im oberen Einzugsgebiet des Fluss Rivera del Huéznar in der Nähe seiner Quelle. In dieser Gegend fließt der Fluss durch dichte Galeriewälder, staut sich dabei in einigen Tümpeln und überwindet kleine Gefälle mit Travertin-Wasserfällen, da das im Wasser enthaltene Calciumcarbonat im Laufe der Zeit Travertin oder Kalkpuff gebildet hat.

Der Fluss Rivera del Huéznar verläuft durch das zentrale Gebiet der Sierra Morena Sevillana. Er ist einer der drei wichtigsten Flussläufe des Flussnetzes dieses Gebirges und der Einzige, der komplett innerhalb der Provinz verläuft, von seiner Quelle in San Nicolás del Puerto bis zu seiner Einmündung in den Guadalquivir in der Gemeinde Tocina.