Romería

Kultur

Kunst, Gefühl und Tradition

Wallfahrt Romería de Torrijos

260
2

Die Wallfahrt Romería de Torrijos in Valencina de la Concepción hat eine langjährige Tradition, sie wird bereits seit dem Jahr 1923 jeden zweiten Sonntag im November veranstaltet. Der Fund des Jesus von Torrijos (Cristo de Torrijos) am 29. September 1600 war für die Anwohner von Valencina und der benachbarten Gemeinden ein großes Ereignis, das seitdem mit Wall- und Pilgerfahrten gefeiert wird, die die Kapelle von Torrijos zu einem der wichtigsten religiösen Orte des Gemeindebezirks machten.

Diese Wallfahrt wird von der Schutzpatronin des Dorfs Unsere Liebe Frau vom Stern (Nuestra Señora de la Estrella) begleitet, die von einem Ochsenkarren bis zur Hacienda de Torrijos gezogen wird.  

Der Zug startet in der Pfarrkirche und durchläuft verschiedene Straßen des Dorfs bis zur Hacienda Torrijos, wo sich die Kapelle des Heiligen Jesus von Torrijos (Santísimo Cristo de Torrijos) befindet.

Dort angekommen besuchen die Wallfahrer die Kapelle und verbringen den Tag in der umliegenden Landschaft. Am Abend kehrt das Gefolge wieder ins Dorf zurück, wo das Fest mit einer Blumengabe und einer Pferdeparade vor der Jungfrau am Portal der Kirche endet.

Die Wallfahrt von Torrijos wurde als Fest von Touristischem Interesse in Andalusien erklärt und vom Ministerium für Tourismus als 4.-grösste Wallfahrt Andalusiens eingestuft. Ein weiterer interessanter Fakt ist, das es sich um die einzige Wallfahrt im Süden Spaniens handelt, die zu Ehren von Jesus Christus veranstaltet wird.

Ungefähres Veranstaltungsdatum: Zweiter Sonntag im Oktober

Herbst
 

Datum
Segundo domingo de octubre

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.