Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Las Setas (die Pilze) von Sevilla, auch bekannt als das Metropol Parasol Projekt des Architekten Jürgen Mayer, ist die größte Holzkonstruktion der Welt. 

Der grüne Korridor der Stadt verbindet anhand von zwei Fahrradwegen den um den Ort herumführenden La-Corchuela-Park mit verschiedenen Gemeinden im Großraum Sevilla. Die Nutzung von Verkehrsmitteln ohne Motor wird somit unterstützt, ohne das bedeutende Freizeitangebot für die Besucher zu vernachlässigen.

Ganz in der Nähe der Ortschaft Aznalcázar bietet dieses Naherholungsgebiet dem Besucher die Möglichkeit, die Frische und Ruhe zu genießen, die hier durch die üppige Vegetation und die Nähe zum Fluss entstehen. Es gibt mehr als zwölf Tische und Bänke, an denen man ein Picknick machen kann, wobei einige auch barrierefrei gestaltet sind. Grillplätze sind ebenfalls vorhanden.

Dieses Besondere Schutzgebiet (SPA) umfasst eine Fläche von 4.772 ha, die überwiegend in der Provinz Sevilla liegt. 

Dieser Park befindet sich im Herzen der Stadt auf dem Grundstück, wo früher der Bahnhof von Camas war. Der alte Bahnhof wurde 1888 eröffnet. Er wurde im Neomudéjar-Stil gebaut und von der historistischen Architektur beeinflusst, die Ende des XIX. und Anfang des XX. Jahrhunderts in der Umgebung von Sevilla verbreitet war. Seit Anfang des XX.