Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Cervantes Platz

118
0

Sein Bestehen geht auf die zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts zurück. Er befand sich vor der Puerta de Écija. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erhielt er den Namen Plaza de la Feria. Heute, nach wiederholten Veränderungen, ist er nach einem der erhabensten spanischen Schriftsteller benannt. Der wichtigste Bezugspunkt der Plaza de Cervantes ist der Bogen, der dem Platz seinen Charakter verleiht, der sogenannte Arco de la Pastora (Tor der Hirtin). 

Der Platz ist in der Regel sehr belebt, da es in seiner Umgebung mehrere Tapas-Bars und typische Unterkünfte der Region gibt.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.