Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Gebaut aus rosafarbenem Marmor und in Form eines achteckigen Prismas diente sie als Reservoir, in dem das Wasser aus der Sierra de San Pablo zur Versorgung der Stadt aufgefangen wurde. Sie wurde 1875 von dem sevillanischen Architekten Juan Talavera erbaut und 1979 mit dem Bau des Waschplatzes fertiggestellt, von dem die Fassade und der Pfeiler des Pflasters erhalten sind.

Die Kirche Santiago befindet sich mitten im Zentrum der Stadt, nur wenige Meter von der Befestigungsanlage und der Kirche Santa María del Águila entfernt.

Ihre Fundamente stammen aus dem Jahr 1500, sie verfügt über eine gotische Grundfläche mit drei Schiffen, die mit Kreuzrippengewölben überwölbt sind. Ein anderer Teil ist neoklassizistisch und stammt aus dem 18. Jh.