Camona Vistas Parador

Sevilla verzaubert

Informationszentrum

Die Informationsstelle Cerro del Hierro befindet sich auf einem Grundstück mit einer Fläche von 360 Hektar, auf dem sich die Felslandschaft Cerro del Hierro befindet, die am 1. Oktober 2003 als Naturdenkmal katalogisiert wurde.

In diesem interdisziplinären Raum vermittelt man den Einheimischen und auch den Besuchern von Lora einen Eindruck von der Geschichte des Ortes, dem künstlerischen Erbe und der ökologischen Vielfalt.

Das dem Kultur- und Naturerbe gewidmete Museum liegt am Ufer des Cala-Flusses. Die lokale Geschichte und die zentrale Lage des Ortes auf dem Jakobsweges werden mit der audiovisuellen Ausstattung erläutert. Zahlreiche präparierte Arten und die Fossiliensammlung belegen die reiche Tierwelt der historischen Gegend.

Das Besucherzentrum der Burg bietet den Gästen zahlreiche Informationen zu der Burg selbst und auch zu der Umgebung. Man hat die Innenarchitektur des Gebäudes (drei überwölbte Schiffe) zur thematischen Gestaltung des Zentrums genutzt und dabei die gesamte Entwicklung der Burg aus historischer Sicht von der Vorgeschichte bis heute betrachtet.

Das Besucherzentrum befindet sich an der Avenida de La Raza und verfügt über eine 1.600 Quadratmetern große Dauerausstellung, die in zwei Lagerhallen untergebracht ist. Letztere sind ein Erbe der Ibero-Amerikanischen Ausstellung von 1929 und wurden zu diesem Zweck restauriert. Es verfügt über mehrere Säle, deren Inhalte mit dem Hafen von Sevilla und Schiffahrtszeichen zu tun haben.

Der Palacio de los Marqueses de Algaba - Mudéjar-Zentrum bietet Ihnen die Möglichkeit, einen der großen Adelspaläste von Sevilla zu entdecken. Er befindet sich in der Umgebung der Calle Feria. Das zwischen 1998 und 2002 renovierte Gebäude, ein Renaissance-Palast von großem architektonischen Wert (XV. Jahrhundert), hat eine beeindruckende Mudéjar-Fassade.

Das Centro de Interpretación Judería in Sevilla, das sich im Herzen des Barrio de Santa Cruz befindet, dient als Ausgangspunkt für die Routen, die den Besucher durch das urbane Labyrinth des alten Judenviertels führen.