Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Die Casa de las Columnas befindet sich im Herzen von Triana, und zwar in der Calle Pureza gegenüber der Apsis der Pfarrkirche Santa Ana, in der Nähe des Altozano und des Castillo de San Jorge, sowie der Klöster Nuestra Señora de la Salud, San Jacinto und Nuestra Señora de los Remedios.

An der Plaza de España befindet sich neben anderen Gebäuden die ehemalige Hacienda de Santa Rosalía. Die Anfänge des Bauwerks reichen vermutlich bis ins 18. Jahrhundert zurück. Der ursprüngliche Besitzer des Landgutes war Don Juan José del Castillo, Bürgermeister und Gouverneur von Gines. Er ließ unter anderem auch die Einsiedlerkapelle Santa Rosalía (1723) erbauen.

Die Hacienda de la Sagrada Familia befindet sich in der Calle Enmedio in Castilleja de la Cuesta, in der Nähe der Plaza de Santiago Apóstol. Dieser Ort war jahrhundertelang und bis zum letzten Drittel des XX. Jahrhunderts das geschäftliche, religiöse und administrative Zentrum der Stadt. 

Die Casa de la Cultura ließ sich im ehemaligen Jesuitenkloster unter Verwendung des Klosterkomplexes nieder, der durch einen großen zentralen Kreuzgang und einige andere Räumlichkeiten oder Säle in der Nähe dieses wichtigen offenen Raumes bestimmt wird.

Diese Immobilie ist ein Werk, mit dem der Baumeister Ambrosio de Figueroa aus Sevilla im 18. Jh. beauftragt wurde und das dazu dienen sollte, die Gegenstände der Kirche San Juan Bautista aufzubewahren und zu restaurieren und das Korn zu lagern. All dies wurde in den Büchern zum Bau festgehalten.

Dieser Wohnpalast gehörte der Familie Pareja und gilt als typisches traditionelles ecijanisches Gebäude aus der Zeit vom XVII. - XVIII. Jahrhundert.

Es ist das älteste Gebäude El Cuervos und stammt aus dem 18. Jahrhundert. Das alte Postamt befindet sich am rechten Ufer der Nationalstraße IV, fast an der Grenze der Provinzen Sevilla und Cádiz. Das Gebäude ist 2016,40 Quadratmeter groß, von denen 1260 bebaut sind und 756,40 Quadratmeter auf Innenhöfe entfallen.