Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Der Brunnen Fuente de la Reina

182
2

Hier handelt es sich um eine archäologische Stätte iberischen Ursprungs mit zahlreichen römischen Funden. Der Brunnen selbst könnte die Ursache für das Entstehen der Siedlungen und ihre Dauer gewesen sein. Der Brunnen besitzt unterirdische Gänge, in denen sich das Wasser ansammelt. Sie führen zu einer ebenfalls unterirdischen Zisterne, aus der das Wasser über einen Geländehang in den Brunnen fließt.

Der Brunnen steht am Rande der Ortschaft Fuentes de Andalucía, an der Pilgerroute, neben einer Motocross-Strecke. Der Ort wurde als großer Viehrastplatz auf dem königlichen Weg von Ecija nach Sevilla genutzt. Das Wasser des ursprünglich römischen Brunnens stammt aus den nahegelegenen Sandbänken und wird durch ein komplexes Stollensystem geleitet. Etwa 150 m in Richtung des Dorfes sind einige davon zu sehen. Die Brunnenanlage besteht aus zwei Teilen, zum einen aus dem Brunnen selbst mit einem offenen Gewölbe und fünf Bögen, in dem sich eine große Steinsäule befindet. Das andere Teilstück bildet eine Tränke mit einem 16 m langen Becken. Die Gesamtanlage befindet sich in einem guten Erhaltungszustand.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.