Mantecados

Sevilla – schön und vielfältig

Dieser Tempel wurde auf Kosten des Kardinals Delgado y Venegas errichtet, und zwar baute man diese Kirche auf die vorherige Kirche, die bereits seit 1583 vorhanden war. Fertiggestellt wurde sie 1777. Es handelt sich um eine Kirche mit drei überwölbten Schiffen. An den Altaraufsätzen und in den Kapellen findet man Figuren und Gemälde aus dem 17., 18. und 19. Jh.

Dieses Weingut umfasst 70 Hektar Kreideboden in Hochlage mit den Rebsorten Pedro Jiménez und Garría Fina, aus denen klassische Weine, wie der Weinmost und neuartigere hochwertige Weine hergestellt werden.

Das Unternehmen produziert Weine aus eigenen Trauben; und jede Sorte getrennt. Das Weingut verfügt über alle Anforderungen, die für die Herstellung von Bio-Qualitätsweinen notwendig sind.

In der sevillanischen Ortschaft Navas de la Concepción kann man die Ölmühle El Lagar besichtigen, die ein hervorragendes Beispiel für industrielle Architektur ist. El Lagar ist eine alte Öl-, Wein- und Getreidemühle, deren Kellerei mit ihren großen, eingegrabenen Tonkrügen und einem großen Holzbalken erhalten geblieben sind. Das Gebäude wurde im 16.

Die Marke „El Clavel“ wurde 1896 in Cazalla de la Sierra gegründet, einem weißen Dorf, das zwischen Stein- und Korkeichen im Herzen der Sierra Norte von Sevilla liegt. Ihr Name wurde unter anderem durch den universellen Ruhm Destillate unvergänglich, zu denen seit 1896 unser berühmter Anis del Clavel gehört.

Das Zentrum des Valle de la Osa, das sich neben dem Fluss Río de la Villa befindet, der versteckt vor den Augen der Passanten verläuft, ist jüngere. Es wurde zwischen dem XV. und dem XVIII. Jahrhundert neuert.

Die mehr als 150 Jahre alte Weinkellerei von José Ignacio Machuca Pimentel S.L. besitzt Werkzeuge und Maschinen von großem historischem Wert sowie ein Fass, dessen Alter beinahe auf den Gründungszeitpunkt des Weinguts (1864) zurückgeht. Es ist heute noch in gutem Zustand und natürlich mit Wein gefüllt.