Romería

Kultur

Kunst, Gefühl und Tradition

Ostern

157
1

Guadalcanal darf sich seit dem Jahr 2000 rühmen, dass seine Karwoche zum Fest von nationalem touristischem Interesse in Andalusien erklärt wurde - die einzige mit dieser Auszeichnung versehene Ortschaft in der ganzen Sierra Norte von Sevilla. 

Die Einwohner Guadalcanals pflegen ihr Brauchtum in den Tagen vor der Karwoche seit dem sechzehnten Jahrhundert. Die meisten Bruderschaften haben ihren kirchlichen Sitz in der Pfarrkirche Santa María de la Asunción und ziehen von dort aus durch die Hauptstraßen des Ortes. 

Die bedeutenden Tage beginnen am Gründonnerstag. An diesem Tag werden die Leidensgeschichte, der Tod und die Auferstehung des Herrn vergegenwärtigt. Während dieser Zeit können sich die Besucher an den Holzbildnissen von bedeutenden Künstlern wie Antonio Castillo Lastrucci erfreuen, von dem unter anderem die Holzskulpturen der Bruderschaft Vera-Cruz stammen. Von Antonio Illanes wurde die Figur der Jungfrau der Bitterkeit geschaffen. Am Ende der Woche wird die einzigartig schöne Darstellung des Heiligen Grabes, der Bruderschaft des Heiligen Grabes und der Jungfrau der Einsamkeit vorgeführt.
 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.